MRT (U-Bahn) Erweiterung

...alles rund um das Land des Lächelns
Forumsregeln
Bitte unbedingt vor einer Registrierung/Anmeldung lesen.
Antworten
Benutzeravatar

Topic author
phimax
der mit dem Besen
Beiträge: 3518
Registriert: 16.03.2007 21:20
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 480 Mal

MRT (U-Bahn) Erweiterung

#1

Beitrag von phimax »

Endlich kann man die Gegend um den großen Palast einfach mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen.

Seit dem 28. Sept. 2019 gibt es nach Hua Longpong Bahnhof weitere fünf Stationen.

https://www.richardbarrow.com/2019/07/q ... nd-palace/
Gruß Mek
Wer das Extreme kennt, weiß das Normale zu schätzen.

Benutzeravatar

Hancock
Member+
Beiträge: 3936
Registriert: 04.06.2010 14:47
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 1055 Mal
Danksagung erhalten: 1463 Mal
Kontaktdaten:

Re: MRT (U-Bahn) Erweiterung

#2

Beitrag von Hancock »

Die Station Sanam Chai ist alleine einen Besuch wert, und wird auf meiner nächsten ToDo-Liste stehen! :-)

Benutzeravatar

UAL
Member+
Beiträge: 834
Registriert: 13.06.2010 18:07
Wohnort: Lotte
Hat sich bedankt: 101 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal
Kontaktdaten:

Re: MRT (U-Bahn) Erweiterung

#3

Beitrag von UAL »

Wir sind fleißig unterwegs mit BTS und MRT :super: Transfer vom Airport mit Railwaylink und MRT bis Asoke hat auch tadellos geklappt, um die 50 Baht, dann 3 Minuten laufen zur. SUK 19. Ich behaupte mal, schneller als per Taxi... :cool:

Benutzeravatar

tom
Member+
Beiträge: 916
Registriert: 13.06.2010 22:11
Wohnort: Bern
Hat sich bedankt: 106 Mal
Danksagung erhalten: 165 Mal
Kontaktdaten:

Re: MRT (U-Bahn) Erweiterung

#4

Beitrag von tom »

UAL hat geschrieben:
15.08.2019 13:07
Wir sind fleißig unterwegs mit BTS und MRT :super: Transfer vom Airport mit Railwaylink und MRT bis Asoke hat auch tadellos geklappt, um die 50 Baht, dann 3 Minuten laufen zur. SUK 19. Ich behaupte mal, schneller als per Taxi... :cool:
Mache ich auch meist wenn ich alleine unterwegs bin. Hat glaube ich beim letzten Mal 58 THB gekostet bis Asoke. Bis vor etwa 2 Jahren war es jedoch noch mühsam, als sie bei Makkasan Station die grossen Koffer noch von Hand untersuchten und man diese immer in der U-Bahnstation öffnen musste. Ich glaube dies ist aber nun vorbei und sie haben technische Hilfsmittel bekommen um das Gepäck scannen zu können. Ebenfalls mühsam ist es in der Rush Hour... Beim letzten Mal musste ich etwa 15 Minuten anstehen um den Jeton für die U-Bahnfahrt am Automaten oder Schalter kaufen zu können.

Fazit: alleine und mit kleinem Gepäck mache ich dies immer gerne, sind wir zu zweit und haben Gepäck dabei bevorzuge ich weiterhin eine Taxifahrt. Kostet ja dann auch nicht mehr so viel mehr pro Person.

Gruss Tom

Antworten