Das Forum ist auf HTTPS umgestellt. Wenn Probleme beim anmelden auftreten: Cookies vom Forum löschen und u.U. Browser Cache leeren.

erster Feldtest mit der DJI Osmo

und andere Männerspielzeuge
Forumsregeln
Bitte unbedingt vor einer Registrierung/Anmeldung lesen.
Benutzeravatar

Topic author
DisainaM
Member+
Registriert: 03.06.2010 16:45
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 465 Mal

Re: erster Feldtest mit der DJI Osmo

#11

Beitrag von DisainaM » 24.01.2017 09:57

ich setz mal 3 Bilder vom letzten Samstag rein,

Bild

Bild

Bild

bei Westin Pool Parties gibt es mit am meisten Herren ü 60,

im Verhältnis zu anderen BKK Pool Parties.

Vor 1 Woche, in der Pool Party im Double Tree Hilton, war das anders,



da fühlte ich mich auch nicht optimal wohl,
(da dominierten die jungen ausländischen Studenten)

aber am Samstag, im Westin, war es ok,
und tanzen (Rythmische Kamerabewegungen :lol: ) auch kein Problem.

Benutzeravatar

Topic author
DisainaM
Member+
Registriert: 03.06.2010 16:45
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 465 Mal

Re: erster Feldtest mit der DJI Osmo

#12

Beitrag von DisainaM » 24.01.2017 14:19

mit der Osmo bin ich in der Regel alleine unterwegs,
alles andere würde nix halbes und nix ganzes. x-D

Seitdem ich angefangen habe, ohne Monitor, blind aus dem Bauch zu filmen,
hat man sich gewisse Tai Chi Bewegungen zugelegt,
(bringen die Optik einer von unten nach oben aufsteigenden Drohne, die eben dank Gimbal nie mehr verwackeln können,
und das Weitwinkelobjektiv garantiert dauernde Schärfe)

ist aber für einen Ausgeh-Stunt mit netter Begleitung völlig ungeeignet ;-)
weils eben nicht "cool" genug von aussen aussieht.

Benutzeravatar

Topic author
DisainaM
Member+
Registriert: 03.06.2010 16:45
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 465 Mal

Re: erster Feldtest mit der DJI Osmo

#13

Beitrag von DisainaM » 31.01.2017 11:18

langsam, aber sicher arbeite ich mich durch Bkks Pool Pool Parties durch.

Letztes Wochenende gings auf die Urban Pool Party,
Bild
doch die Crux zum filmen,

erst bei schlechterwerdenem Licht füllte es sich.

Das Marriott Marquis in der Suk 22 ist ein beeindruckendes Hotel,
Staff ausgesprochen freundlich und top ausgebildet,

nur bei der Pool Party war eine 30 Personen Sicherheitscrew vor Ort,
die die Stimmung der überwiegend doch jungen Kids abwürgten.

Der letzte Dreh, kurz bevor es zu dunkel wurde, hab ich dann "verwertet",

vorher war es einfach zu leer.
Bild


je nach i verbindung umstellen auf 4K

Benutzeravatar

Hancock
Member+
Registriert: 04.06.2010 14:47
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 890 Mal
Danksagung erhalten: 1220 Mal
Kontakt:

Re: erster Feldtest mit der DJI Osmo

#14

Beitrag von Hancock » 31.01.2017 21:29

Sagt keiner etwas, wenn du da mit deiner auffälligen Kamera rumläufst? :gruebel:

Benutzeravatar

Topic author
DisainaM
Member+
Registriert: 03.06.2010 16:45
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 465 Mal

Re: erster Feldtest mit der DJI Osmo

#15

Beitrag von DisainaM » 01.02.2017 03:04

da ja der Monitor nicht dran ist, ich also aus dem Bauch filme,

wird die Kamera nur als Stab mit rotierendem Ball wahrgenommen.

Gegenüber den anderen Fotographen mit grossen Objektiven, Tragestativen und teurer Ausstattung,

traut man dem Stab nix zu,
klein, unscheinbar, der Ball wohl nur Spielerei,
also kein Problem.

Auch die Angewohnheit, zu denken,
wenn man den Rücken eines Osmo Filmers sieht,
wird man nicht gefilmt,
weil man dem Ball keine Beachtung mehr schenkt,
fördert unverkrampfte, natürliche Bilder zu Tage.

Benutzeravatar

Maenamstefan
Member+
Registriert: 03.06.2010 18:42
Wohnort: Berlin-Schöneberg
Hat sich bedankt: 429 Mal
Danksagung erhalten: 487 Mal
Kontakt:

Re: erster Feldtest mit der DJI Osmo

#16

Beitrag von Maenamstefan » 01.02.2017 14:55

Kannst du ein Smartphone als Monitor benutzen?
Keine Zukunft vermag gutzumachen, was du in der Gegenwart versäumst. (Albert Schweitzer)

Benutzeravatar

Topic author
DisainaM
Member+
Registriert: 03.06.2010 16:45
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 465 Mal

Re: erster Feldtest mit der DJI Osmo

#17

Beitrag von DisainaM » 03.02.2017 12:58

Das Smartphone als Monitor macht es notwendig,
das die Osmo als Wifi Punkt aktiviert ist,
und das smartphone dann verbunden ist.

Das geht, hat aber 2 Nachteile,
- die Batterie der Osmo wird wesentlich schneller leer,
- der Monitor an dem angeschraubten Seitenarm macht die Osmo unhandlicher,
wenn man beim tanzen, oder durch enges Getümmle sich durchschiebt.

Der Stab ist da wesentlich geeigneter.

@ Anonymus,

die Hoehe der Badehose ist nicht so interessant,
oft genug muss ich den Stab nach oben halten,
um über der Köpfen der grösseren Herrschaften eine Perspektive zu haben,
die sich später beim Videoschnitt verwerten lässt.

Wenn man so ein Video in echter 4k Qualität abspielt,
ahnt man, mit welchen Datenmengen man es zutun hat,
weshalb man Blindschüsse möglichst gering hält.

Die letzten paar Sekunden des Videos,
wo man leicht am tanzen war,
wurden sanft abgefedert,
und dank Weitwinkel, blieb alles scharf,
nur wenn es dunkel ist, hat man nix mehr.

Benutzeravatar

Maenamstefan
Member+
Registriert: 03.06.2010 18:42
Wohnort: Berlin-Schöneberg
Hat sich bedankt: 429 Mal
Danksagung erhalten: 487 Mal
Kontakt:

Re: erster Feldtest mit der DJI Osmo

#18

Beitrag von Maenamstefan » 03.02.2017 15:55

" die Batterie der Osmo wird wesentlich schneller leer"

Bei meiner Sony Actioncam spielt das keine grosse Rolle, wahrscheinlich bessere Akkus, habe ihn noch nie "leergefilmt" trotz ständiger WLAN-Verbindung. Habe aber trotzdem immer einen Ersatzakku dabei :wink:
Keine Zukunft vermag gutzumachen, was du in der Gegenwart versäumst. (Albert Schweitzer)

Benutzeravatar

Topic author
DisainaM
Member+
Registriert: 03.06.2010 16:45
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 465 Mal

Re: erster Feldtest mit der DJI Osmo

#19

Beitrag von DisainaM » 03.02.2017 17:11

Anonymus » 03 Feb 2017, 13:26 hat geschrieben:Disi mich freutsehr,dass Du hier so aktiv bist.
DANKE
In anderen Foren vermissen sie dich schon..
enormer Zeitgewinn, die Zeit ist erbarmungslos, tick tack,
ist es Arbeit, oder ist es Freude, die man macht,
und hat die Freude auch Freude gebracht ?

das ist der Masstab.

Benutzeravatar

Topic author
DisainaM
Member+
Registriert: 03.06.2010 16:45
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 465 Mal

Re: erster Feldtest mit der DJI Osmo

#20

Beitrag von DisainaM » 03.02.2017 17:16

Maenamstefan » 03 Feb 2017, 15:55 hat geschrieben:" die Batterie der Osmo wird wesentlich schneller leer"

Bei meiner Sony Actioncam spielt das keine grosse Rolle, wahrscheinlich bessere Akkus, habe ihn noch nie "leergefilmt" trotz ständiger WLAN-Verbindung. Habe aber trotzdem immer einen Ersatzakku dabei :wink:
an Akkus mangelt es mir nicht,

auch der Handyakku ist nach 40 Minuten leergesaugt,
müsste dann eine powerbank anschliessen,

aber das Zeitfenster bei Pool Parties ist meist von 16.30 (wo es sich ausreichend gefüllt hat und die Stimmung los geht)
und 17.30 wo das Licht nur noch den Blickwinkel mit der Sonne im Rücken erlaubt, bevor es ganz vorbei ist.

Da nutze ich die grössere Handlichkeit ohne Monitor, und bin beweglich.

Antworten