Das Forum ist auf HTTPS umgestellt. Wenn Probleme beim anmelden auftreten: Cookies vom Forum löschen und u.U. Browser Cache leeren.

erster Feldtest mit der DJI Osmo

und andere Männerspielzeuge
Forumsregeln
Bitte unbedingt vor einer Registrierung/Anmeldung lesen.
Benutzeravatar

Topic author
DisainaM
Member+
Registriert: 03.06.2010 16:45
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 468 Mal

Re: erster Feldtest mit der DJI Osmo

#41

Beitrag von DisainaM » 07.12.2017 16:25

damit der PC mit dem installiertem Videoschnittsystem 4K Videoaufnahmen bearbeiten kann,
braucht er eine gewisse Geschwindigkeit und Grafikkarte.

Bei mir kommt folgendes System zum Einsatz :

intel core i5-4460
8 GB Arbeitsspeicher
Asrock B85M PRO4 Mainboard Sockel LGA 1150
(ATX, Intel B85, DDR3 Speicher, SATA III, HDMI, DVI, 4x USB 3.0)
und als Herzstück, die Grafikkarte
geforce gtx 1060

damit kommt das System zurecht.

Benutzeravatar

Topic author
DisainaM
Member+
Registriert: 03.06.2010 16:45
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 468 Mal

Re: erster Feldtest mit der DJI Osmo

#42

Beitrag von DisainaM » 08.12.2017 11:30

1150 Sockel ist ok,

heute wollen viele den 2011-3 Sockel mit dem i7-5820K,
weil der i7-5960X für viele noch unbezahlbar ist.

Benutzeravatar

Topic author
DisainaM
Member+
Registriert: 03.06.2010 16:45
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 468 Mal

Re: erster Feldtest mit der DJI Osmo

#43

Beitrag von DisainaM » 07.03.2018 08:15

bei der Videofilmerei musste ich mittlerweile feststellen,

dass nicht alle Filme auf die SD Karte abgespeichert werden.

In der Vergangenheit konnte ich 1 bis 2mal den Film retten.

Dabei gabs folgende Konfiguration,

ich hatte das Video beendet,
oder
der leere Akku hatte das Videofilmen beendet.

Auf alle Fälle war die Aufzeichnung noch nicht auf die SD Karte übertragen und abgeschlossen worden,
und hing damit noch im Cache der Kamera.

Durch einlegen eines neuen Akkus (oder desselben aufgeladenen Akkus),
klappte es, und die letzte Aufzeichnung wurde noch auf die Karte übertragen.

Insgesamt hab ich die subjektive Erfahrung gemacht, als würde die Kamera mit der Zeit schwächeln,

und nur noch 70% der längeren Aufzeichnungen auf die Karte übertragen,
was zur Konsequenz hat,

kürzere Aufzeichnungen machen,
weil,
das muss erwähnt sein,
beim 4K filmen die Datenmenge einfach extrem hoch ist.

Soweit, dass ich bestimmten SD Kartenherstellern Schuldzuweisungen geben kann,
bin ich noch nicht.

Bin ja noch relativ am Anfang mit meinem youtube Channel,

https://www.youtube.com/channel/UCkvGRN ... fVm6Eof4pg

und mein zweites Video eines Thai Lakorns scheint in der letzten Woche Anklang gefunden zu haben,
das der email account des youtube channels erstmal für mich nicht nutzbar ist,
muss da erst sortieren und viel Zeit reinstecken.

Jemand sagte mir, wenn ich monetarisiere, könnte ich von youtube an die 3.000 Euro pro Tag kriegen,

aber ich mach das nicht.

Solange mein selbst produzierter Content nicht auf dem Level des Thai Lakorns von den Zuschauerzahlen ankommt,
lass ich das.

Benutzeravatar

Maenamstefan
Member+
Registriert: 03.06.2010 18:42
Wohnort: Berlin-Schöneberg
Hat sich bedankt: 430 Mal
Danksagung erhalten: 493 Mal
Kontakt:

Re: erster Feldtest mit der DJI Osmo

#44

Beitrag von Maenamstefan » 07.03.2018 18:19

3000 Euro/Tag - ich lach mich tot :rofl:
Keine Zukunft vermag gutzumachen, was du in der Gegenwart versäumst. (Albert Schweitzer)

Benutzeravatar

Topic author
DisainaM
Member+
Registriert: 03.06.2010 16:45
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 468 Mal

Re: erster Feldtest mit der DJI Osmo

#45

Beitrag von DisainaM » 08.03.2018 07:58

ich nehme an,
man orientierte sich an der oberen Schätzung des Jahreseinkommens

2,089,977 6,338.4%
VIEWS FOR THE LAST 30 DAYS
https://socialblade.com/youtube/user/mrwb999


ansonsten wohl auch der Dynamik der neuen Abonnenten und Zuschauerzahlen (alleine 2 Mio in den letzten 30 Tagen),

2018-03-05 Mon neue Abonennten +2,2315,196
VIDEO VIEWS +1,214,919 2,593,425
ESTIMATED EARNINGS $304 - $4.9K
(also, weil mein Video am Montag, den 5.3.2018 von 1.2 Mio Zuschauern gesehen wurde,
und daraus 2.600 neue Abonennten wurden,
hätte ich für diesen Tag einen Vergütungsanspruch an youtube zwischen 304 US Dollar und 4.900 US Dollar)


wie dem auch sei,

mir ist es egal, mich interessiert es nicht,

ich werde nicht monetarisieren,

und damit Schluss.

Benutzeravatar

Hancock
Member+
Registriert: 04.06.2010 14:47
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 895 Mal
Danksagung erhalten: 1221 Mal
Kontakt:

Re: erster Feldtest mit der DJI Osmo

#46

Beitrag von Hancock » 10.03.2018 13:31

also, weil mein Video am Montag, den 5.3.2018 von 1.2 Mio Zuschauern gesehen wurde
Du hast ein Video mit 1,2 Mio Clicks? Respekt! Welches ist es denn? :-)

Benutzeravatar

Topic author
DisainaM
Member+
Registriert: 03.06.2010 16:45
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 468 Mal

Re: erster Feldtest mit der DJI Osmo

#47

Beitrag von DisainaM » 11.03.2018 05:24

mittlerweile hat das video

"bandit"
Am 14.09.2013 veröffentlicht
6.565.254 Aufrufe
gut fanden es 5,9 TSD.
weniger gut fanden es 3,9 TSD.

https://www.youtube.com/user/MrWb999/videos

13.000 neue Abonnenten,
die dafür sorgen,

dass das letzte Video,

vor 5 Tagen hochgeladen, nun von über 900 Personen angesehen wurde.

ist ok, darf einen vom Kurs nicht abbringen,

besser neue Filme drehen.

Benutzeravatar

Topic author
DisainaM
Member+
Registriert: 03.06.2010 16:45
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 468 Mal

Re: erster Feldtest mit der DJI Osmo

#48

Beitrag von DisainaM » 21.04.2018 10:03

schon irre,

etwas über 1 Monat später müsste das update so aussehen :
mittlerweile hat das video

"bandit"
Am 14.09.2013 veröffentlicht
6.565.254 Aufrufe - heute 45.256.198
gut fanden es 5,9 TSD. - heute 36.332
weniger gut fanden es 3,9 TSD. - heute 30.092

13.000 neue Abonnenten - heute über 90.000 Abonnenten
45 Mio ist ok,
schauen wir mal, wo der Zug endet
€94.9K - €1.5M
ESTIMATED YEARLY EARNINGS
https://socialblade.com/youtube/user/mrwb999
:lol: :rofl: :lachen:

Benutzeravatar

Topic author
DisainaM
Member+
Registriert: 03.06.2010 16:45
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 468 Mal

Re: erster Feldtest mit der DJI Osmo

#49

Beitrag von DisainaM » 25.04.2018 09:27

klar interessiert Dich das,

nur leider musst Du selber danach googel bez suchen,

weil google Suchanfragen bei Dauernutzern drastisch runter fährt,
und mit Standardschablonen beantwortet.

Benutzeravatar

phimax
der mit dem Besen
Registriert: 16.03.2007 21:20
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 378 Mal

Re: erster Feldtest mit der DJI Osmo

#50

Beitrag von phimax » 25.04.2018 10:31

DisainaM hat geschrieben:
25.04.2018 09:27
weil google Suchanfragen bei Dauernutzern drastisch runter fährt,
und mit Standardschablonen beantwortet.
Gibt's dazu weitere Infos?
Nutze Google direkt sehr selten, nur Startpage & Co fragen ja millionenfach bei Google nach.
Gruß Mek
Wer das Extreme kennt, weiß das Normale zu schätzen.

Antworten