Das Forum ist auf HTTPS umgestellt. Wenn Probleme beim anmelden auftreten: Cookies vom Forum löschen und u.U. Browser Cache leeren.

TV Programm

Musik, Bilder, Videos, TV-Tips
Forumsregeln
Bitte unbedingt vor einer Registrierung/Anmeldung lesen.
Benutzeravatar

Hancock
Member+
Registriert: 04.06.2010 14:47
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 890 Mal
Danksagung erhalten: 1220 Mal
Kontakt:

Re: TV Programm

#221

Beitrag von Hancock » 24.02.2018 13:21

Angkor Wat – Kambodschas vergessene Stadt

Ein Expertenteam reist tief in den kambodschanischen Dschungel, um die vergessenen Geheimnisse vom Aufstieg und Untergang der Zivilisation der Khmer zu zeigen, die Angkor Wat erbaute. 2013 machen Archäologen eine erstaunliche Entdeckung. Sie stoßen tief im Inneren des kambodschanischen Dschungels auf eine verlorene Stadtanlage, nahe des wunderschönen Tempels von Angkor Wat aus dem 12. Jahrhundert – mit eigenen Tempeln, Häusern und Straßen. Sie vermuten, dass es sich bei den Ruinen um die einst pulsierende Metropole Mahendraparvata handelt, die Hauptstadt des mächtigen Khmer-Reiches unter dem ersten König der Khmer, Jayavarman II. Mithilfe der modernsten Laser-Scanning-Technologie zur Abstandsmessung sollen die Geheimnisse dieser Kultur unter der Decke des Dschungels hervorgeholt werden. Die Dokumentation "Angkor Wat – Kambodschas vergessene Stadt" folgt einem internationalen Archäologen-Team, das tief in den Dschungel reist, um mehr über diese vergessene Stadt zu erfahren; wie diese bemerkenswerte Zivilisation begann und erblühte. Außerdem versuchen sie, das Rätsel zu lösen, warum die Khmer nach 600 Jahren an der Macht ihre große Stadt, ihre Paläste und Tempel aufgegeben und dem Dschungel überlassen haben.
Quelle: http://www.tvspielfilm.de/tv-programm/s ... 6350a.html


ZDFneo. Samstag, 24.02.19, 16:30 Uhr - 18:00 Uhr

Benutzeravatar

Hancock
Member+
Registriert: 04.06.2010 14:47
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 890 Mal
Danksagung erhalten: 1220 Mal
Kontakt:

Re: TV Programm

#222

Beitrag von Hancock » 31.03.2018 13:45

Grenzenlos - Die Welt entdecken

Myanmar - Land der 1000 Pagoden

Der in Myanmar tief verwurzelte Buddhismus prägt das Erscheinungsbild des Landes, denn über die Jahrhunderte wurden unzählige Tempel und Pagoden errichtet. Die berühmteste steht in der Metropole Yangon. In Bagan lassen sich die über 2.000 Tempel am besten aus der Luft bei einer Fahrt im Heißluftballon erleben. - Produziert und verantwortet wird "Grenzenlos - Die Welt entdecken" von Tellvision Film- und Fernsehproduktion im Rahmen der Drittsendezeitprogramme in SAT.1.
Quelle: https://www.sat1.de/tv-programm?gclid=E ... gLInfD_BwE


SAT1, 31.03.18, 19:00 Uhr - 19:55 Uhr

Benutzeravatar

Hancock
Member+
Registriert: 04.06.2010 14:47
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 890 Mal
Danksagung erhalten: 1220 Mal
Kontakt:

Re: TV Programm

#223

Beitrag von Hancock » 27.05.2018 15:07

Mein Ausland: Geschichten aus Thailand

Unterwegs mit Philipp Abresch

Bangkok – Stadt der Staus und der Sirenen. Acht bis zehn Millionen Menschen leben hier. Die Straßen ein einziges Chaos. Vollgestopft mit röhrenden Bussen, Lastwagen, Limousinen, Tuktuks und abertausenden von Mopeds. Wer feststeckt und einen Termin verpasst: Pech gehabt. Aber wer schwanger ist und im Stau stecken bleibt? Bangkok weiß sich zu helfen – mit den Hebammen der Verkehrspolizei.

Philipp Abresch und sein Team sind unterwegs in Thailands Hauptstadt - in einer Zeit des Umbruchs: Militärregierung, Abschied vom alten König, Amtseinführung eines neuen Monarchen. All das ist die Begleitmusik für eine Reise ins Innenleben der Hauptstadt, eine Liebeserklärung.

Das Team des ARD-Studios Singapur quält sich durch die Staus der Stadt und lernt die Menschen kennen, die auf liebenswürdige Art diese Stadt ihre Heimat nennen: die Polizei-Hebamme, die Flusstaucher vom Chao Praya, die Tuktukfahrer, Straßenköche – und all die anderen Überlebenskünstler und stolzen Thailänder, die Bangkok zu dem machen was es ist: eine Stadt voller Charme, voller Überraschungen, voll schillernder Schönheit.
Geschichten aus Thailand!
Quelle: http://www.phoenix.de/content/phoenix/d ... 2018-05-27

So. 27.05.18, 21.45 - 22:30. Phoenix

Weitere Sendetermine:
Mi. 30.05.18, 16.45 Uhr
Do. 31.05.18, 02.15 Uhr
Fr. 01.06.18, 18.30 Uhr
Sa. 02.06.18, 10.00 Uhr
So. 03.06.18, 05.15 Uhr

Benutzeravatar

Hancock
Member+
Registriert: 04.06.2010 14:47
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 890 Mal
Danksagung erhalten: 1220 Mal
Kontakt:

Re: TV Programm

#224

Beitrag von Hancock » 10.06.2018 16:13

360° Geo Reportage
Thailands Elefanten, raus aus der Stadt!


Cber Jahrzehnte gehörten sie in Thailand zum Straßenbild: "Mahouts", die Elefantenführer. Tausende zogen mit ihren Tieren durch die Großstädte und ließen sich für Futtergeld von Touristen fotografieren. Nun sollen die Dickhäuter raus aus den Städten. Doch wohin verschwinden diese Tiere, wenn sie verbannt werden?

Einst arbeiteten 4.000 Elefanten und ihre Mahuts, wie die Elefantenführer in Thailand genannt werden, in der Forstwirtschaft des Landes. Nur sie schafften es, die gefällten riesigen Urwaldbäume zur nächsten Straße zu transportieren. Doch seit die Regierung den Kahlschlag der Wälder Ende der 80er Jahre gestoppt hat, sind die Mahuts und ihre Tiere arbeitslos. Immer mehr Elefantenführer zogen anschließend in die großen Städte. Seit einigen Jahren aber versucht die Regierung, die Elefanten aus den Straßen zu verbannen, da sie ein Sicherheitsrisiko für den Straßenverkehr darstellen. Auch Non Yamdee lebt mit seiner 35 Jahre alten Elefantendame Poon Thap in einem Außenbezirk von Bangkok. Um nicht von der Polizei zwangsweise umgesiedelt zu werden, macht er sich auf den Weg in ein neues Elefantencamp im Süden Thailands, das zwei Dutzend Mahuts und ihren Tieren eine neue Existenz bietet. „360° Geo Reportage“ begleitet ihn und seine Elefantendame auf ihrem abenteuerlichen Weg. Wie legt man mit einem Dickhäuter fast 300 Kilometer zurück? Und wie kann Non Yamdee sein viereinhalb Tonnen schweres Tier während der Reise versorgen? Schließlich braucht ein Elefant rund 40 Liter Wasser und 200 Kilogramm Grünfutter pro Tag. Der Mahut überredet einen befreundeten Lkw-Fahrer, ihn und Poon Thap ein Stück mitzunehmen. Über Nebenstraßen geht es rund 100 Kilometer nach Süden, immer in der Angst vor der Polizei, denn für solche Transporte braucht man eigentlich eine Sondergenehmigung. Danach müssen Non Yamdee und sein Elefant zu Fuß weiter. Kurzzeitig finden sie Unterschlupf, Nahrung und Wasser in einem der buddhistischen Tempel, dessen Mönche allen bedürftigen Lebewesen Asyl bieten. Meist übernachten sie jedoch abseits der Straße im Dschungel. Non Yamdees große Hoffnung ist, dass er in dem neuen Camp nicht nur einen Job, sondern ein dauerhaftes Zuhause findet – auch für seine Familie, denn seine Frau und seine beiden Töchter hat er seit Monaten nicht mehr gesehen.
Quelle: https://www.arte.tv/de/videos/048295-00 ... reportage/


Sonntag, 10.06. ARTE 19:30 Uhr - 20:15 Uhr

Benutzeravatar

Maenamstefan
Member+
Registriert: 03.06.2010 18:42
Wohnort: Berlin-Schöneberg
Hat sich bedankt: 429 Mal
Danksagung erhalten: 487 Mal
Kontakt:

Re: TV Programm

#225

Beitrag von Maenamstefan » 20.07.2018 17:59

Demnächst bei arte (Sendetermin noch offen) in der Reihe 360°Georeportage:

Chatuchak, Bangkoks Riesenmarkt

Sehr gut gemachte Doku über den Chatuchak-Markt, Orchideenzüchter, Künstler auf dem Markt und einiges mehr... :wink:
Keine Zukunft vermag gutzumachen, was du in der Gegenwart versäumst. (Albert Schweitzer)

Benutzeravatar

Maenamstefan
Member+
Registriert: 03.06.2010 18:42
Wohnort: Berlin-Schöneberg
Hat sich bedankt: 429 Mal
Danksagung erhalten: 487 Mal
Kontakt:

Re: TV Programm

#226

Beitrag von Maenamstefan » 18.09.2018 10:43

Heute (18.9.) 18:35 arte

AUF DEN DÄCHERN DER STADT - BANGKOK

"In dieser Folge: Bangkok ist das Wirtschafts- und Finanzzentrum Südostasiens, was sich in der beeindruckenden Skyline widerspiegelt. Doch die Metropole ist auch ein Zentrum der buddhistischen Architektur mit zahlreichen berühmten Tempeln.
Bangkok ist das Wirtschafts- und Finanzzentrum Südostasiens, aber auch ein Zentrum der buddhistischen Architektur mit zahlreichen berühmten Tempeln. Zu den bekanntesten unter ihnen gehört der Wat Saket, der von unzähligen Pilgern und Touristen besucht wird. Mit dem ehrwürdigen Pisut Visuddho begegnet der Zuschauer einem der Mönche des Wat Saket. Doch in Bangkok wird nicht nur gebetet, sondern auch gefeiert. Hierfür eignen sich besonders die zahlreichen Rooftop-Bars. Die einen gehen bei Sonnenaufgang zu Bett, andere sind dann schon fleißig, wie zum Beispiel Teerapol Techavichian, aktives Mitglied im thailändischen Verband der Taubenzüchter. Er versorgt frühmorgens den riesigen Taubenschlag auf seinem Dach. Die Tauben kommen aus der ganzen Welt und werden von Geburt an auf die Züchter geprägt. Den Einwohnern Bangkoks stehen immer weniger Grünflächen zur Verfügung, überall wird gebaut. Der amerikanische Ingenieur Saumil Shah lebt seit 2008 in Thailand und hat eine neue Geschäftsmöglichkeit gefunden: Auf den Dächern von Bangkok baut er die begehrte Spirulina-Alge an, dabei macht er sich die vielen Flachdächer Bangkoks zunutze. Shah berichtet über die Kultivierung der Spirulina-Alge, die in mit etwas Düngemittel versetztem Wasser und bei über 30 Grad leicht gedeiht. Auf einer Dachterrasse im Stadtviertel Chatuchak wird der Nationalsport Thaiboxen trainiert. Profiboxer Manop Termsuk unterrichtet die jahrhundertealte Kampfkunst. Abschließend führt die Dokumentation ins buddhistische Zentrum Sathira Dhammasathan. Dort zeigt die Gründerin Mae Chee Sansanee Sthirasuta, wie die buddhistische Lehre zum Mittelpunkt des täglichen Lebens werden kann." (Quelle: arte)
Keine Zukunft vermag gutzumachen, was du in der Gegenwart versäumst. (Albert Schweitzer)

Benutzeravatar

phimax
der mit dem Besen
Registriert: 16.03.2007 21:20
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 377 Mal

Re: TV Programm

#227

Beitrag von phimax » 18.09.2018 20:12

Zum nachschauen:

https://www.arte.tv/de/videos/073111-00 ... der-stadt/

44 Min.
Verfügbar von 18/09/2018 bis 17/10/2018
Live verfügbar: ja
Nächste Ausstrahlung am Dienstag, 2. Oktober um 07:55
Gruß Mek
Wer das Extreme kennt, weiß das Normale zu schätzen.

Benutzeravatar

Hancock
Member+
Registriert: 04.06.2010 14:47
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 890 Mal
Danksagung erhalten: 1220 Mal
Kontakt:

Re: TV Programm

#228

Beitrag von Hancock » 22.09.2018 13:13

Reisen in ferne Welten: Koh Samui

Lebensart in Thailands Tropenparadies (D 2010)

Koh Samui, das ist Thailand im Kleinformat, und doch ist es eine Welt für sich. Eine Insel mit Traumstränden, Bergen und Millionen von Kokospalmen - und einer relaxten Lebensart.

Es gibt explosionsartig gewachsene Touristenzentren und auch verschlafene Dörfer. Koh Samui ist ein Reiseziel für alle, die sich auf einen anderen Lebensrhythmus einlassen wollen: Koh Samui bedeutet Relaxen am Strand und über die Märkte schlendern.

Man kann mit dem Motorrad um die Insel fahren, die Lieblingsgarküche finden, in Luxushotels oder einfachen Hütten wohnen, das Inselinnere entdecken, das Leben der Inselbevölkerung und ihre Kultur kennenlernen. Sich Zeit nehmen für einen Ort, der in seiner Größe überschaubar ist - die Ringstraße um die Insel misst nur etwa 50 Kilometer. Wie lebt es sich auf der Insel, welche Traditionen gibt es, welche Feste werden gefeiert? Wie funktioniert das Zusammenleben der Einheimischen mit den vielen Touristen oder das von Buddhisten und Muslimen?

3sat, Samstag, 22.09.20018, 16:02 Uhr - 16:47 Uhr

Stream: http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=75808

Benutzeravatar

ernte
Member+
Registriert: 03.06.2010 13:03
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 83 Mal

Re: TV Programm

#229

Beitrag von ernte » 22.09.2018 16:10

Morgen 23.9.2018 bei RTL um 19.05 Vermisst

Beschreibung

Rotcharin (34) sucht ihre Mutter Rotchana (53) in Thailand: Rotcharin wird 1984 in Bangkok, der Hauptstadt des Königreichs Thailand, geboren. Bereits kurz nach ihrer Geburt gibt Mutter Rotchana sie schweren Herzens bei der Schwiegermutter ab, weil sie nicht für die Kleine sorgen kann und vor den Gewaltausbrüchen ihres Noch-Ehemannes flüchten muss. Eine Mutter-Tochter-Beziehung wird nie entstehen. Rotcharin wächst von nun an bei ihrer Oma in Pattaya auf, bis ihre in Deutschland lebende Tante sie adoptiert. Als ihre Mutter kommt, um der Adoption zuzustimmen, stehen sich die Beiden wie Fremde gegenüber, dabei hätte die inzwischen 11-Jährige sich so sehr eine einzige Umarmung gewünscht. Rotcharin muss sich in Deutschland ganz neu zurechtfinden. Mittlerweile ist sie glücklich verheiratet und hat selbst zwei Kinder, denen sie all ihre Liebe schenkt. Die Sehnsucht nach ihrer Mutter begleitet sie jedoch ihr ganzes Leben. Sie möchte ihre Mutter, die sie nie wiedergesehen hat, zum ersten Mal in ihrem Leben in die Arme schließen und endlich von ihr die ganze Geschichte erfahren. Sandra Eckardt will Rotcharin unbedingt helfen. Bangkok, Pattaya, Chiang Mai - die Spur führt die Journalistin und ihre Helferin Phakky kreuz und quer durch das südostasiatische Königreich. Von Geburtskrankenhäusern über Märkte bis zu Teeplantagen in den Bergen gehen die zwei Frauen jedem noch so vagen Hinweis nach - und müssen doch fürchten, am Ende mit leeren Händen dazustehen. Was ist Rotcharins Mutter widerfahren?

Antworten