Das Forum ist auf HTTPS umgestellt. Wenn Probleme beim anmelden auftreten: Cookies vom Forum löschen und u.U. Browser Cache leeren.

Was gab es heute zu essen?

...über Thailand, über Deutschland oder über irgendwas
Benutzeravatar

Khun Han
Member+
Registriert: 23.10.2010 23:34
Wohnort: Bangkok
Hat sich bedankt: 381 Mal
Danksagung erhalten: 1296 Mal
Kontakt:

Re: Was gab es heute zu essen?

#231

Beitrag von Khun Han » 10.06.2018 11:24

Bei einem Einkaufsstop zwischen Singburi und Ayutthaya gab´s Kokosnusseis mit Fisch. Dachte ich. Eis war lecker, guter Kokosgeschmack, aber keine Andeutung von Fisch.

Bild

Bild

Bild
Reste vom Lachs, Misosuppe, grüner Tee.

Bild
Kao Ka Moo vom Markt

Bild

Bild
Wenn es Thailändisch gibt, sind es immer Suppe und 3-4 Beilagen

Bild
Nochmal Kao Ka Moo, wir essen da gern Haut und fettes Fleisch, heisser Tee gehört dazu.

Bild
Eine Art Bauernfrühstück, Bratkartoffel, Ei und Reste von Leberkäse und Würsten.

Bild
Meine Frau hat zwei große Schubladen mit Fertigsaucen und -suppen. Natürlich verfeinert sie noch die Saucen und die Suppen.
Ceterum censeo wasum esse del.

Benutzeravatar

Maenamstefan
Member+
Registriert: 03.06.2010 18:42
Wohnort: Berlin-Schöneberg
Hat sich bedankt: 429 Mal
Danksagung erhalten: 487 Mal
Kontakt:

Re: Was gab es heute zu essen?

#232

Beitrag von Maenamstefan » 10.06.2018 13:50

Anonymus hat geschrieben:
09.06.2018 14:32
...Du orderst sicher bei deinen Billigreisen nur 20 Baht Nudellsuppen?
In Ayutthaya habe ich mal eine leckere Nudelsuppe für 10 Baht (zum Mitnehmen 15) gegessen (gleich zwei). Das war 2009, ich war seitdem nicht mehr dort und weiss nicht, ob die Suppenschmiede noch existiert...

Bild

Bild

Bild

Ansonsten lass deine dusseligen Bemerkungen... :wink:
Keine Zukunft vermag gutzumachen, was du in der Gegenwart versäumst. (Albert Schweitzer)

Benutzeravatar

Lukchang
Member+
Registriert: 03.06.2010 15:01
Wohnort: Kiel
Hat sich bedankt: 3477 Mal
Danksagung erhalten: 258 Mal

Re: Was gab es heute zu essen?

#233

Beitrag von Lukchang » 12.06.2018 10:13

Hallo, Anonymus!

Sieht zwar lecker aus der Lachs ABER ich würde so was NIE roh essen, schon gar nicht in so einer Menge, absolut davon abraten! Ich vermeide sogar Sushi (Japans Rache an der Welt für [na ja, denkt mal nach, 1945 aber muss ich hier nicht schreiben...]). DENN roher Fisch bringt ein nicht unerhebliches Risiko, sich Parasiten einzufangen, die sich beim Menschen sehr unangenehm bemerkbar machen können. Hab ich früher unterschätzt, bis ich 1988 in Japan eine Kollegin meines japanischen Gastgebers (Professor Teshima-San) in Matsumoto getroffen habe. Ihr linkes Auge war total zerstört. Grund: ein Wurm, wohl über rohen Fisch eingefangen, der sich durch den Körper bis ins Auge gefressen hatte. Nicht lecker!

Nicht umsonst hat Japan die höchste Rate an Wurm-Erkrankungen unter den Erste-Welt-Ländern. Mir persönlich schmeckt Sushi kaum, und meine Begegnungen mit Teshima-Sans greulicher Tofu-Suppe (und ein paar weitere kulinarische Desaster dort) lassen mich an der hochberühmten(?) japanischen Küche sehr zweifeln. Meiner Meinung nach ein klarer 'Des-Kaisers-Neue-Kleider'-Effekt. Weil teuer und exklusiv muss gut sein. Doch leider ist da der Wurm drin...

Ich gehe jetzt nicht so weit, zu behaupten, daß Wurmbefall bei den Betroffenen auch Verhaltens-Auffälligkeiten erzeugen kann, das ist z.B. bei Schnecken bekannt, wird aber bei höheren Tieren nicht ausgeschlossen. Siehe z.B. https://www.heise.de/tp/features/Der-Pa ... 95342.html und viele Weitere. Wenn es Dich also mal wieder juckt, einen Foren-Member mehr oder weniger giftig zu beissen, hör in Dich hinein, WER da jetzt wirklich die Zähne wetzt, DU oder DEIN WURM?

Trotzdem guten Appetit. Kann ja gut gehen. Wär mir aber zu bedenklich.

Lukchang
Am besten ists auf dem Bauernhof, den 'Oma und Opa' aufgebaut haben, 30 km S von Surat Thani ...

Benutzeravatar

Lukchang
Member+
Registriert: 03.06.2010 15:01
Wohnort: Kiel
Hat sich bedankt: 3477 Mal
Danksagung erhalten: 258 Mal

Re: Was gab es heute zu essen?

#234

Beitrag von Lukchang » 13.06.2018 10:20

Nein Anonymus,

warum sollte ich Dir Dein Essen vergraulen. Sieht lecker aus. Trotzdem, wir alle wissen nicht, mit was für chemischen Keulen Farmer/Tierhalter/Händler auf ihre Produkte einhauen. Solange man nicht eine wirklich zuverlässige Quelle in der Nähe hat (Landwirt der seine eigenen Produkte hochhält und selber verzehrt) dann kann es sinnvoll sein, systematisch 'gestreut' einzukaufen, nicht immer vom gleichen Händler/Supermarkt. Wenn dann in Deinen Quellen einige 'Schmutzfinken' sind kannst Du wenigstens die möglichen Belastungen verteilen.

Guten Appetit weiterhin wünscht

Lukchang
Am besten ists auf dem Bauernhof, den 'Oma und Opa' aufgebaut haben, 30 km S von Surat Thani ...

Benutzeravatar

Lukchang
Member+
Registriert: 03.06.2010 15:01
Wohnort: Kiel
Hat sich bedankt: 3477 Mal
Danksagung erhalten: 258 Mal

Re: Was gab es heute zu essen?

#235

Beitrag von Lukchang » 15.06.2018 13:30

Hallo, Anonymus, und Guten Appetit!

Dürfen darfst Du natürlich alles essen. Ich hab nur meine Warnung - ehrlich und gut gemeint - dazugegeben wegen dem rohen Fisch. Ich selbst esse recht häufig Lachs, brate bzw. dünste den jedoch ordentlich und ausreichend durch. Dazu hole ich mir recht oft bei 'Feinkost Albrecht(!)' die Packerl, die verkaufsmässig am nächsten Tag raus müssen und daher um 30% ermäßigt sind. Warum nicht wenn die bei mir rasch den Weg in die Pfanne und auf den Tisch finden. Und danach etwa so aussehen

Bild

hier mit, auch Kartoffelpüree und Hollandaise, nur anstelle dem "Beer Singh" mit einer Schorle aus kaltem Mineralwasser plus etwas 0%-Cola. Diese 'Wildlachs-Filets' kosten dann wegen Rabattierung unter 3 Euro und ich brate sie immer erst von einer Seite an, der mit der Haut, dann drehe ich sie um und stülpe einen GENAU auf/in den Pfannenrand passenden Keramikteller drüber und backe das Ganze bei Stufe 2 (Elektro) noch etwa vier bis fünf Minuten. Dazu nehme ich eine schöne Stahl/Alu-Pfanne, letztes Jahr auch vom 'Hauslieferanten' Aldi, das Dingens ist klassegut und verwandelt sich nicht beim Erhitzen in einem Wok wie manche billige Braterl. Das Dingens bleibt so gerade es könnte einem Laserstrahl was lehren, und damit geht das Braten auf dem Ceranfeld wirklich ratz-fatz. Energie-effizient auch noch weil nix daneben geht.

Pfanne in Aktion hier mit zwei Lachsfilet-Schnittchen heute, vor ca. 1 Stunde:

Bild

Da diese Lachs-Stücke einen eher rechteckigen Querschnitt hatten, habe ich nicht auf den Teller-Trick zurückgegriffen (bei dem man aufpassen muss sich nicht beim Abnehmen des Deckels die Pfote bäumig zu verbrennen) sondern die Teilchen ganz gemach von allen vier Seiten gebraten. Resultat hier

Bild

Dazu ein Gemisch aus etwa 80% weißem Langkorn-Reis und 20% braunem Reis aus Thailand. Die Farbe des dunklen Reises setzt sich dabei durch. Noch ein bisschen Kräuterbutter, ein paar Mini-Tomatkis und fertig.

Bild

Sehr lecker. Und da ordentlich durch erhitzt, so daß alle Proteine bei mindestens 70 Grad denaturiert sind, wohl ohne potentiell unliebsame Würmchen oder deren Eier. Nehmt so einen Hinweis vielleicht zum Anlass, bei unerklärlichen(?) Beschwerden auch mal auf eine parasitäre Infektion zu testen, damit man dann gegebenenfalls dem wurmenden Würmeli die Rote Karte zeigen kann bevor er aus Deinem Auge guckt (aber Du nicht mehr!)...

Guten Appetit an alle!

Lukchang
Am besten ists auf dem Bauernhof, den 'Oma und Opa' aufgebaut haben, 30 km S von Surat Thani ...

Benutzeravatar

Lukchang
Member+
Registriert: 03.06.2010 15:01
Wohnort: Kiel
Hat sich bedankt: 3477 Mal
Danksagung erhalten: 258 Mal

Re: Was gab es heute zu essen?

#236

Beitrag von Lukchang » 18.06.2018 12:51

Hallo, Chookdees!

Meine Frau hatte einen großen Topf kleiner Pellkartoffeln gekocht. Habe mir eine gute Portion gepellt, ein wenig Hähnchenschnitzel dazu gebraten. Mit etwas Kräuterbutter und ein bisschen Pfeffer-Sauce zu dem Schnitzel und den Kartofflis, lecker. Aber merke: kleine runde Pellkartoffeln GANZ vorsichtig zerdrücken, wenn überhaupt, denn die springen Dir ratz-fatz auf Hemd und Hose, gar nicht witzig...

Trotzdem lecker meint

Lukchang
Am besten ists auf dem Bauernhof, den 'Oma und Opa' aufgebaut haben, 30 km S von Surat Thani ...

Benutzeravatar

ernte
Member+
Registriert: 03.06.2010 13:03
Hat sich bedankt: 137 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal

Re: Was gab es heute zu essen?

#237

Beitrag von ernte » 22.06.2018 08:28

Diese Sator Bohnen sind wie bei uns die Saubohnen. Die sind richtig teuer. Im Einkauf 2,51 € pro 100g. Was kosten die denn in TH?

Benutzeravatar

ernte
Member+
Registriert: 03.06.2010 13:03
Hat sich bedankt: 137 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal

Re: Was gab es heute zu essen?

#238

Beitrag von ernte » 22.06.2018 08:45

Wir können die Bohnen am Zweig oder gepellt (100g weise abgepackt) bestellen. Der Preis war für die gepellten.

Benutzeravatar

Lukchang
Member+
Registriert: 03.06.2010 15:01
Wohnort: Kiel
Hat sich bedankt: 3477 Mal
Danksagung erhalten: 258 Mal

Re: Was gab es heute zu essen?

#239

Beitrag von Lukchang » 24.06.2018 22:25

Hallo Chookdees!

Meine Frau hatte gestern einen großen Topf 'Massaman Curry' gezaubert, mit Lachs anstatt Huhn oder Schwein. Kinder waren zu Besuch, zur 'Kieler Woche' und Heinz hatte einen Kumpel aus Berlin mitgebracht, den er schon aus Korea kannte. Vegetarier aber mit dem Curry hatte der keine Problemos. Er fand es auch nicht zu scharf.

Bild

Unsere 'Gang' eben. Heinz jetzt wieder mit 'oben nicht ohne' der wollte nicht mehr aussehen wie ein Taliban...

Bild

Lecker war es und schön, alle mal wieder zusammen zu haben. In 1 Monat geht es los nach Thailand.

Lukchang
Am besten ists auf dem Bauernhof, den 'Oma und Opa' aufgebaut haben, 30 km S von Surat Thani ...

Benutzeravatar

Lukchang
Member+
Registriert: 03.06.2010 15:01
Wohnort: Kiel
Hat sich bedankt: 3477 Mal
Danksagung erhalten: 258 Mal

Re: Was gab es heute zu essen?

#240

Beitrag von Lukchang » 25.06.2018 14:59

Hallo auch!

Heute zum Nachtisch

Bild

Riesending, etwa 17 Kilos, da habe selbst ich nicht zum Taschenmesser sondern zu unserem 'Küchen-Schwert' gegriffen.

Saftig, reif, süß wie es sein soll.

Bild

Und das Ganze für 4.99 Teuros bei Tante Lidl. Hatte durch Draufklopfen und andere Hand als Sensor auf der gegenüberliegenden Seite von dem Trumm geschlossen, dass das Ding ok war (nicht strohig und trocken innen), dafür sprach auch schon das Gewicht.

Lecker, viel Flüssigkeit, wenig Fruchtzucker. Es freut sich

Lukchang
Am besten ists auf dem Bauernhof, den 'Oma und Opa' aufgebaut haben, 30 km S von Surat Thani ...

Antworten