Das Forum ist auf HTTPS umgestellt. Wenn Probleme beim anmelden auftreten: Cookies vom Forum löschen und u.U. Browser Cache leeren.

Was gab es heute zu essen?

...über Thailand, über Deutschland oder über irgendwas
Benutzeravatar

ernte
Member+
Registriert: 03.06.2010 13:03
Hat sich bedankt: 149 Mal
Danksagung erhalten: 90 Mal

Re: Was gab es heute zu essen?

#291

Beitrag von ernte » 14.10.2018 18:35

Hier nochmal was zu Sator auf Deutsch

https://de.wikipedia.org/wiki/Parkia_speciosa

Benutzeravatar

Lukchang
Member+
Registriert: 03.06.2010 15:01
Wohnort: Kiel
Hat sich bedankt: 3513 Mal
Danksagung erhalten: 262 Mal

Re: Was gab es heute zu essen?

#292

Beitrag von Lukchang » 15.10.2018 14:28

Zwar nicht ganz von heute, aber 'Rund ums Essen'

Montag, 14. Oktober 2018, gegen 14:00

Hatte mir beim Braten von Fisch mit meiner vorzüglichen 28.cm-Pfanne (letztes Jahr von ALDI) immer mit einem fast genau passenden Keramik-Teller als Abdeckung beholfen, um Fisch-Stücke zuverlässig DURCH zu bekommen und nicht äußerlich zu verbrutzeln. Nachteil dabei, den Teller nach dem Garvorgang abzunehmen – heiß, ohne Griffe dran, Brandblasen-frei nur mit zwei Küchentüchern und einigem Geschick zu bewerkstelligen.

Pfanne ansonsten BESTENS, bleibt auch beim Erhitzen gerade wie ein Laserstrahl und mutiert nicht, wie so manche Billig-Brate, zum Wok! War daher froh als ich letzte Woche beim Einkauf im Postenmarkt (gefrorene Krabben und Fisch!) ganz günstig einen 28-cm-Deckel gefunden habe. Der hat auch am Wochenende gleich seinen Dienst getan!
SAM_1859.JPG
Klare Vorteile gegenüber dem Keramik-Teller: man kann sehen was da in der Pfanne vor sich geht, solange das Glas nicht zu beschlagen ist. Und er hat einen hinreichend wärme-isolierten Griff mit dem man das Dingens einfach abnehmen kann, ohne sich die Gratsche zu verbrennen oder die Chance, dass einem der Teller aus den Küchentüchern flutscht und sich schrapnell-artig an den Küchenboden-Fliesen zerschmettert. Viel besser – und das für unter vier Euro.

Der Fisch aus der Pfanne ist mir auch prima gelungen, relativ 'Fisch pur' (Säubern, Säuern, Salzen) und gut. Dazu ein bisschen von unserem gemischten Reis, war gerade noch was da. Ab und zu ein paar Kartöffelkes wären aber auch nicht schlecht.

Kann zwar mit dem super-mäßigen süd-thailändischen Essen meiner Frau nicht mithalten, aber für 'Alter Herr brutzelt sich eben mal was' (und säubert danach alle Utensilien!) schon ganz in Ordnung.

War schon gut. Auf dem Teller sieht das dann zusammen so aus:
SAM_1860.JPG
Ein kleines Problem gab es aber noch. Zwischen den Töpfen in dem Küchen-Unterschrank mit den ganzen 'Pötten' passt das nicht rein und könnte leicht, wenn meine Frau einen Topf oder eine Pfanne da raus zieht, mit rutschen und – weil Glas! - einen unschönen Abgang auf dem Küchenboden hinlegen. Also überlegt, wie bewahre ich das Teil narrensicher, gut zugänglich und effektiv auf!

Kurze Idee, ein paar Schraubhaken (L-förmig) heute mitgebracht und die TÜR vom Topfschrank für den großen Deckel genutzt. Ging recht schnell, am längsten dauerte es, meinen Akku-Schrauber für die kleinen Bohrlöcher aufzuladen.
SAM_1862.JPG
Musste das Ganze noch vier cm höher setzen, da der Griff erst exakt auf den Schrankboden stieß...

Aus Haus und Küche grüßt Lukchang!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Am besten ists auf dem Bauernhof, den 'Oma und Opa' aufgebaut haben, 30 km S von Surat Thani ...

Benutzeravatar

Peter-Horst
Member+
Registriert: 13.06.2010 00:39
Wohnort: Rhein-Neckar-Kreis
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Was gab es heute zu essen?

#293

Beitrag von Peter-Horst » 15.10.2018 22:47

Super Idee mit dem Pfannendeckel !!
A. Einstein:

"Persönlichkeiten werden nicht durch schöne Reden geformt, sondern durch Arbeit und eigene Leistung."

Benutzeravatar

Lukchang
Member+
Registriert: 03.06.2010 15:01
Wohnort: Kiel
Hat sich bedankt: 3513 Mal
Danksagung erhalten: 262 Mal

Re: Was gab es heute zu essen?

#294

Beitrag von Lukchang » 15.10.2018 23:21

Ja, Danke für die Rückmeldung!

Hatte mich schon ein paarmal über die blöden Deckel zwischen den Töpfen geärgert, und jetzt der GROSSE Deckel auch noch. Da kam mir der Gedanke "so vorn an der Tür, einzeln, da ist doch noch viel Platz für das Teil!" - Wie da halten? Kleine 'Tasche' aus vier Schraubhaken, klaro.

Gedacht, Haken besorgt, getan! Wer es nachahmen will, ERST dran denken dass der Topf einen Griff hat und wenn der genau auf den inneren Schrankboden trifft geht die Tür nicht zu! Also höher oder tiefer hängen. Höher bei einem Schrank unten braucht man sich nicht so tief zu bücken. Tiefer bei einer Schranktür oben muss man nicht so weit hoch greifen. An die Frau denken(!).

Gutes Basteln und Viel Spaß in der Küche! Lukchang
Am besten ists auf dem Bauernhof, den 'Oma und Opa' aufgebaut haben, 30 km S von Surat Thani ...


Micha
Member+
Registriert: 04.06.2010 18:23
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 240 Mal

Re: Was gab es heute zu essen?

#295

Beitrag von Micha » 20.10.2018 13:36

Bild

Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar

ernte
Member+
Registriert: 03.06.2010 13:03
Hat sich bedankt: 149 Mal
Danksagung erhalten: 90 Mal

Re: Was gab es heute zu essen?

#296

Beitrag von ernte » 24.10.2018 08:31

Ich war in Sindelfingen auf einem Lehrgang. Mein Kollege und ich haben dort ein Schwäbisches Pfännle gegessen. War lecker
20181022_193209.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar

Lukchang
Member+
Registriert: 03.06.2010 15:01
Wohnort: Kiel
Hat sich bedankt: 3513 Mal
Danksagung erhalten: 262 Mal

Re: Was gab es heute zu essen?

#297

Beitrag von Lukchang » 24.10.2018 15:11

Moin-Moin Freunde, hier mal 'Essen und ein paar Bemerkungen drum herum'!

Dienstag, der 24. Oktober 2018. Exakt drei Jahre und fünf Monate jetzt, dass ich völlig aufhören konnte, Insulin zu spritzen. Messe einmal täglich (früh), alles bestens, nur einmal etwas erhöht (150) als ich den Abend vorher – mein Geburtstag – mit meinem Sohn noch recht spät was Essen gegangen war, zur Zeit der eigentlich geplanten Feier wollte er in London sein.

Und ich esse durchaus normal, aber bewußt und mit einem Auge auf die Kohlenhydrate. Hatte gestern bei Netto zwei wunderschöne Lachsfilets günstig 'geschossen', das eine eingefroren und die Hälfte des anderen heute Mittag in die Pfanne gehauen.

SAM_1864.JPG

Da brutzelt es vor sich hin. Nun kurz ein leicht unappetitliches Thema. Müll. Genauer gesagt unsere deutsche Mülltrennung. Eigentlich sehr sinnvoll, nur ein Metier in dem Thais und wohl besonders Thai-Frauen nicht recht an die Nobelpreis-fähigen Fertigkeitsgrade herankommen. Hab dazu ja in der Küche vier Eimer für 'Gelben Sack', Papier, Rest-Müll und „Schweine-Müll“. Klappt meist, nur heute hatte meine Frau wieder eine dicke 'Wundertüte' mit ALLEM darin zusammengepackt, 'Bring den Müll weg!' - da hatte ich wieder die Pappnase auf. Oben an den Eimern was falsch gemacht und schon hängt wieder ein quakiger Zettel von den Müll-Entsorgern dran und das Zeugs ist NICHT abgeholt. Also ich rauf zu den Eimern (Haus unten, Hanglage, gibt’s auch in Schleswig-Holstein) und nachträglich getrennt. Habe ja zum Glück einen ziemlich 'toten' Geruchssinn. Gab alles in der Wundertüte, von Papier bis Plastik bis zu Plastikbeuteln mit dem 'Kompost-Müll'. Die Beutel, die man tunlichst nicht mit in die braune Tonne werfen sollte, sonst quakt es wieder von Amts wegen. Na ja, geschafft, und kurz nochmal runter zum Bad, Hände waschen, war notwendig. Muss ich mit meiner besseren Hälfte mal ein bisschen durchkakeln. Ist ja auch nicht völlig unsinnig. Und wer sich über Plastikspuren überall im Umfeld aufregt, sollte vielleicht erst mal bewusst vermeiden, Plastikreste (Beutel, Verschlüsse, Verpackungsteile) in den eigenen Bio-Müll zu schmeißen. Sonst trägt er aus reiner Bequemlichkeit oder Unwissen noch zum Problem bei.

Und wie war der Lachs verpackt? Natürlich in einer kastenförmigen Plastikschale mit Folien-Deckel. Leicht, gut einsehbar, hygienisch. Hat nur den großen Nachteil wenn man so ein Dingens ordnungsgemäß im 'Gelben Sack' entsorgt, nimmt es noch genau so viel Platz ein wie vorher mit Fisch. Das gilt natürlich für alle Plastik-Verpackungen, von Tomaten über Weintrauben bis zu den Frikadellen. Schaut man sich mal einen vollen 'Gelben Sack' an so sind das 90% NUR LUFT.

Da kann man wenig dagegen tun? Stimmt nicht. Hier helfen der gesunde Menschenverstand oder ein wenig die Mathematik – genauer gesagt die Topologie, die 'Lehre vom Ort' befasst sich (auch) mit der grundlegenden Gestalt von Objekten. Und danach ist ein oben offener Kasten wie so eine Plastikschale völlig äquivalent mit einem Stück einer Ebene. Nur eben nicht flach, oder? Aber dahin bekommt man ihn einfach, man schneide ihn mit einer guten Küchenschere an den Ecken ein! Also genau in den Stellen, die betont drei-dimensional sind. Und es danach eben nicht mehr sind!

SAM_1865.JPG

Vier kurze Schnitte in den Ecken, bis zum Boden natürlich...

SAM_1866.JPG

Und das Teil ist zwar nicht flach wie ne Flunder, aber verträgt sich im Gelben Sack vorzüglich mit jedem ähnlich behandelten anderen Plastikteil, fast egal welche Größe. Dieses recht lange Stück habe ich fix in der Mitte noch einmal durchgeschnitten, sonst klemmt es im Eimer.

Den schwarzen mit Fisch-Saft vollgesogenen Filz in der Mitte noch rasch in den Restmüll, damit er nicht lecker riecht und die – ja! - Elmschenhagener Krähen den Gelben Sack oben an der Straße blitzschnell zerlegen, um an den vermeintlichen Leckerbissen heran zu kommen.

So flach und handlich, noch nicht mittig durchgeschnitten hier, die sperrige Schale.

SAM_1867.JPG

Gleiche Prozedur mit der Schale, in der die Mini-Tomaten drin waren. Noch eine ziemlich platte 'Flunder' entsteht. Erfolg der Maßnahme: anstatt von drei bis vier Gelben Säcken zwischen den Abholungen kommen wir jetzt oft mit EINEM aus. Der ist zwar gut voll und etwas schwerer, aber voll in Ordnung so.

SAM_1868.JPG

Mittlerweile ist mein Lachsfilet unterm Deckel gut durch und kann problemlos auf dem Teller landen und der Ofenkartoffel Gesellschaft leisten!

SAM_1869.JPG

Echt lecker, zerging auf der Zunge, praktisch das für den älteren Herren mit weniger Zähnen...

Und wegen 'Garen mit Deckel' auch voll durch der Fisch, nicht wie manchmal die Sushi-Vorstufen in der Mensa der Uni Kiel!

Noch allen in Deutschland viel Glück damit, der Mia die Mülltrennung etwas näher zu bringen. Kompost-Eimer für „MooGin“ - alles was die Schweine fressen könnten, NICHT im Plastik-Beutel. Papier (Kradat) für NUR Papier/Karton, am besten auf halbe A4 gerissen, NICHT Milchkartons und so das sind Verbunde, durch Papier würde die Soße schnell durchbrechen. Milch/Saftkartons am besten flach falten und wieder verschließen – bleiben dann flach (Vakuum!). Genauso mit leeren Öl-Flaschen verfahren, auch die in den Gelben Sack bzw. Eimer. Und alles Andere ist Restmüll, der ist ja das Teuerste daran, also wer vernünftig trennt, spart Geld.

Ich hoffe, solche 'Bemerkungen aus dem Alltag' haben durchaus ihre Berechtigung in einem Forum, das sich mit 'Leben mit Thais in D und TH' beschäftigt. Denn ich bin bestimmt nicht der Einzige, der diesen so ganz Thai-untypischen Kram seiner Frau verklickern muss. Ob sie es dann beherzigt und praktiziert, mal sehen (MaiPenRai?)...

Euer nach dem schönen Fisch ganz satter und zufriedener Lukchang.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Am besten ists auf dem Bauernhof, den 'Oma und Opa' aufgebaut haben, 30 km S von Surat Thani ...


Micha
Member+
Registriert: 04.06.2010 18:23
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 240 Mal

Re: Was gab es heute zu essen?

#298

Beitrag von Micha » 27.10.2018 15:40

Bild

Bild


Micha
Member+
Registriert: 04.06.2010 18:23
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 240 Mal

Re: Was gab es heute zu essen?

#299

Beitrag von Micha » 03.11.2018 15:18

Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar

ernte
Member+
Registriert: 03.06.2010 13:03
Hat sich bedankt: 149 Mal
Danksagung erhalten: 90 Mal

Re: Was gab es heute zu essen?

#300

Beitrag von ernte » 04.11.2018 21:18

Heute waren wir (Familie) beim Thai in Saarbrücken essen.
20181104_192824.jpg
20181104_192819.jpg
20181104_192813.jpg
20181104_192807.jpg
20181104_192800.jpg
20181104_192754.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten