Auflockerung :-)

Musik, Bilder, Videos, TV-Tips
Forumsregeln
Bitte unbedingt vor einer Registrierung/Anmeldung lesen.
Benutzeravatar

Prasat
Member+
Registriert: 03.06.2010 22:05
Wohnort: Ludwigsburg, manchmal HuaHin, Prasat, Surin

Re: Auflockerung :-)

#3501

Beitrag von Prasat » 01.05.2018 21:24

Ein Toter im Saloon. Fragt der Sheriff einen Augenzeugen:
„Erschossen?“

„Ja!“

„Warum?“

„Falschspieler!“

„Karten?“

„Nee, Klavier!“

------------------------------------

Im Westernsaloon spielt der einäugige Joe Piano. Plötzlich beginnt eine Schießerei. Eine verirrte Kugel trifft Joes heiles Auge. Er:
„Bravo Jungs. Immer erst auf die Lampen!“

------------------------------------

„Stell dir vor, Karl-Otto war in Amerika und hat dort Häuptling ‚Fließendes Wasser‘ und seine beiden Jungs kennengelernt.“

„Toll! Und wie heißen die Söhne?“

„‚Heiß‘ und ‚Kalt‘.“
Manche Leute sind nicht wirklich dumm, die haben nur Pech beim Nachdenken.

Benutzeravatar

Prasat
Member+
Registriert: 03.06.2010 22:05
Wohnort: Ludwigsburg, manchmal HuaHin, Prasat, Surin

Re: Auflockerung :-)

#3502

Beitrag von Prasat » 02.05.2018 23:11

Ich war auf der Autobahn als ich mich entschloss kurz anzuhalten um auf die Toilette zu gehen. Das Erste war besetzt, also ging ich in das zweite….. Kaum sitze ich, sagt eine Stimme aus dem anderen WC:
„Hallo, wie geht es dir?“

Bin von Bekanntschaften auf Autobahn-WC nicht sehr begeistert, aber trotzdem antworte ich:
„Na ja, geht so….“

Und der andere:
„Und was machst du Schönes?“

Was soll denn das? Die Situation scheint mir ein wenig bizarr, aber ich antworte:
„Na, das was du hier machst….“

Da höre ich den Typ irritiert sagen:
„Hör mal, ich ruf dich später an, ein Arschloch nebenan antwortet auf all meine Fragen!“

-------------------------------------------

Blix:
„Gibt es überhaupt Beweise, dass der Irak im Besitz von Massenvernichtungsmitteln ist?“

Bush:
„Ja aber natürlich! Wir haben die Rechnungen aufbewahrt!“

--------------------------------------------

Johann Wolfgang von Goethe befand sich in vornehmer Gesellschaft und wurde vom Sohn der Gastgeber wie folgt angesprochen:
„Hochverehrter Herr Geheimrat, auch wenn Sie Deutschlands Dichterfürst sind, möchte ich Ihnen dennoch die Wette anbieten, dass ich Ihnen zwei Wörter sagen kann, aus denen selbst Sie keinen Reim machen können.“

Goethe antwortete:
„Junger Mann, ich nehme diese Wette gerne an, nennen Sie mir die zwei Wörter.“

Der junge Mann antwortete:
„Die zwei Wörter sind HAUSTÜRKLINGEL und MÄDCHENBUSEN.“

Nachdem Goethe sich einige Minuten zurückgezogen hatte, lieferte als Beweis dafür, dass er tatsächlich Deutschlands Dichterfürst sei, das folgende Gedicht: Die Haustürklingel an der Wand, der Mädchenbusen in der Hand sind beides Dinge wohlverwandt.

Denn, wenn man beide leis‘ berührt, man innen drinnen deutlich spürt, dass unten draußen einer steht, der sehnsuchtsvoll nach Einlass fleht.“Bild
Manche Leute sind nicht wirklich dumm, die haben nur Pech beim Nachdenken.

Benutzeravatar

Lukchang
Member+
Registriert: 03.06.2010 15:01
Wohnort: Kiel

Re: Auflockerung :-)

#3503

Beitrag von Lukchang » 02.05.2018 23:36

Danke Prasat! Und nettes Ding mit dem Herrn Goethe!

Der starb aber hochbetagt 1832, die elektrische Türkingel wurde erst 1831 erfunden (eine pneumatische TK gab es seit 1817 hatte sich aber nicht durchgesetzt). Da wird der Herr Geheimrat KAUM mit einer solchen konfrontiert worden sein, und hätte wohl ein Jahr vor seinem Tode die beschriebene geistige Wendigkeit nicht mehr ganz so hinbekommen. So richtig häufig in Benutzung waren Türklingeln etwa ab der Gründerzeit (1870er). Trotzdem schöner Witz!

Die beschriebene Assoziation wäre allerdings für den jüngeren Goethe nachvollziehbar gewesen - der war bis ins hohe Alter kein Kind von Traurigkeit!

Immerhin klingelt es noch bei

Lukchang
Am besten ists auf dem Bauernhof, den 'Oma und Opa' aufgebaut haben, 30 km S von Surat Thani ...

Benutzeravatar

Prasat
Member+
Registriert: 03.06.2010 22:05
Wohnort: Ludwigsburg, manchmal HuaHin, Prasat, Surin

Re: Auflockerung :-)

#3504

Beitrag von Prasat » 04.05.2018 01:18

Indianerhäuptling Roter Adler hat Verstopfung. Er geht zum Medizinmann, aber keins seiner Kräuter will wirken. Also schickt er einen Krieger in das nächste Dorf, er solle beim weissen Doktor Medizin holen. Besagter Krieger kommt in der Stadt beim Doc an. Da sein englisch sehr schlecht ist, meint er nur:
„Big chief – no shit.“

Der Doktor kennt sich natürlich sofort aus. Er meint:
„Ich weiss schon: einmal Rizinus!“

Indianer reitet zurück in die Prärie. Das Mittel wirkt nicht und nach zwei Tagen ist er wieder da:
„Big chief – no shit“

„Hmmm. Schwerer Fall; na ja. Da gebe ich Dir mal eine Fass voll Rizinus mit. Das müsste wirken!“

Der Indianer reitet wieder zurück zum Stamm. Nach weiteren zwei Tagen ist er wieder beim Doktor:
„Big chief – no shit!“

„Also pass auf: ich gebe Dir mal eine Spezialmischung mit – aber seid vorsichtig mit dem Zeug – es ist wirklich stark!“

Nach einer Woche trifft der Doc besagten Indianer zufällig mal in der Stadt. Als er sich nach dem Häuptling erkundigt, meint der Indianer:
„Big shit – no chief!“

------------------------------------------------

Ein Cowboy kommt in die Bar eines kleinen texanischen Städtchens und ruft:
„Ich bin heute schlecht gelaunt, Leute! Wenn mich hier einer ärgert, brech ich ihm sämtliche Knochen!“

Da erhebt sich ein anderer Cowboy, ein wahrer Riese mit ungeheuren Muskeln, und fragt:
„Was willst du machen?“

„Das, was ich gesagt habe: Wenn uns hier einer ärgert, dann brechen wir ihm sämtliche Knochen!“

------------------------------------------------

Geht ein Cowboy zum Frisör.

Kommt nach einer Weile wieder raus:

Pony weg!
Manche Leute sind nicht wirklich dumm, die haben nur Pech beim Nachdenken.

Benutzeravatar

Lukchang
Member+
Registriert: 03.06.2010 15:01
Wohnort: Kiel

Re: Auflockerung :-)

#3505

Beitrag von Lukchang » 04.05.2018 01:39

Danke, Prasat!

Und ja, 'Roter Adler' hätte eine japanische UME-BOSHI versuchen sollen. Die hätte alles wieder ins Lot gebracht!

Big Shit - Big Chief!

Alte Story von mir:

Moin-Moin!

Re: Thailändisches Klo gegenüber Toilette im europäischen Stil

Habt im Prinzip völlig recht mit den hygienischen Gesichtspunkten. Auch die idiotensichere Einfachheit des Spül-Mechanismus - keine Leitungen oder Ventile die austicken können - spricht für das Klöchen 'made in Thailand' gegenüber dem Europäer-Donnerbalken!

Das gilt allerdings nur dann voll wenn Benutzer - Europäer oder Thai - gut drauf ist. Also nicht 'voll wie die berühmt-berüchtigten tausend Russen' oder gesundheitlich eingeschränkt - ich sag mal das was die Schweden 'Rennchite' nennen oder das Gegenteil ...

Ist mir mal voll passiert. Besuchte damals (1988) meinen japanischen Professoren-Kumpel Teshima-San in Matsumoto, und der war anscheinend nicht damit einverstanden daß ich allein auf Entdeckungstour in die umliegenden Berge (um 800 bis 1000 Meter) um Matsumoto ziehen wollte und nötigte mir daher vor meinem Aufbruch eine 'Ume-boshi' auf. Japanische Salzpflaume. Grausam. Hatte erst UmA-Boshi verstanden (Uma ist 'Pferd' und wie ein solches hats mich getreten!) jedenfalls wirkte das Ding so auf meine Verdauung als wenn Du einen Fuchs in einen Hühnerstall schmeisst.

Innerhalb von 45 Sekunden hing ich wie angebacken auf dem - Gott und allen Kami sei Dank! - europäischen Klo des Herrn Professors, mit Augen so groß etwa wie die von Scrat dem Eichhörnchen in Ice Age in der Klemme zwischen den Gletschern. Wow aber von genaueren Beschreibungen der Katastrophe hält mich meine teilweise doch gute Erziehung ab. Irgendwie bin ich um Einiges später trotzdem losgeschlichen DEN SIEG wollte ich Teshima-San nicht gönnen und bin tatsächlich auf zwei bewaldete Bergkuppen irgendwie raufgekrabbelt. Habe vier Tage Diät aus Zwieback und Tee gebraucht um den internen 'Hühnerstall' wieder auf Vordermann zu bringen. Live and learn. VERMEIDE UME-BOSHI UM JEDEN PREIS!

Ein japanischer Gast hier im Institut hat mir ein paar Jahre später erklärt, die Ume-Boshi wäre so eine Art traditionelle Pferdemedizin für ältere Herren bei denen die Verdauung nicht mehr recht in Gang käme. Günstig und hochwirksam (JAAAA!). Sie würde aber absolut verheerend bei jüngeren Menschen OHNE Verdauungsprobleme durchschlagen. DAS hatte ich bereits festgestellt und konnte es nur bestätigen. Der japanische Prof hat sich darüber - ganz Japanesen-untypisch - heftig gekrümelt. Na ja ich mich letztendlich auch, es war ja ein paar Jahre her und ich hatte es überlebt und immerhin wäre ich ohne den alten Teshima-San nie auf Asien (und damit indirekt auf Frau und Familie) gekommen, da hat er die eine Ume-Boshi gut ...

Mit einem japanischen oder thailändischen Hock-Klo zu Beginn des Desasters wäre ich wahrscheinlich zusammengebrochen (Schock, Flüssigkeitsverlust, möglicherweise sogar noch Kreislaufproblemos) und hätte das Katastrophen-Szenario kaum 'unter eigenem Antrieb' verlassen können. Was das alte japanesische Schlitzohr Teshima vielleicht beabsichtigt hatte ...

Problemlose Verdauung OHNE UME-BOSHI wünscht allen

Lukchang
Am besten ists auf dem Bauernhof, den 'Oma und Opa' aufgebaut haben, 30 km S von Surat Thani ...

Benutzeravatar

Prasat
Member+
Registriert: 03.06.2010 22:05
Wohnort: Ludwigsburg, manchmal HuaHin, Prasat, Surin

Re: Auflockerung :-)

#3506

Beitrag von Prasat » 05.05.2018 01:50

Ein amerikanischer Tourist kommt auf den Bauernhof und möchte vom Bauern für einen stolzen Preis 200 kg Pferdehaare kaufen.

Der Bauer überlegt nicht lange und geht den Handel ein. Alle Rösser werden geschoren und ihr Haar gewogen. 199,9 kg – 100 Gramm fehlen noch. Der Bauer, nicht dumm, denkt an seinen Großvater, der einen langen Bart und fülliges Haupthaar hat.

Dieser wird, ohne gefragt zu werden, sofort geschoren.

Der Handel ist perfekt, die 200 kg sind vollständig, der Bauer bekommt sein Geld.

Am nächsten Tag kommt der Bauer von der täglichen Arbeit auf den Hof zurück und findet den Großvater verstört auf einem Baum sitzen. Der Bauer:
„Großvater was machst du da oben, willst Du nicht runter kommen?“

Der Großvater:
„Nein, der Amerikaner ist wieder da. Heute möchte er 50 Eier, wir haben aber nur 48…“

-----------------------------------------

Im Senat der Vereinigten Staaten wurde darüber diskutiert, ob denn nicht zu viele Generäle beschäftigt wären und man kam zu dem Schluss, eine Vorruhestandsregelung der folgenden Art einzuführen: Jeder General, der sich bereit erklärt, in den Vorruhestand zu gehen, bekommt eine anständige Pension und zusätzlich eine einmalige Zahlung, deren Höhe in der Weise bestimmt wird: Der Abstand in Zentimetern von zwei beliebigen Punkten des Körpers wird mit $1.000 multipliziert und ausbezahlt. Zwei Wochen später gehen drei Generäle zur zuständigen Stelle um ihren Vorruhestand zu beantragen. Der erste lässt sich vom Scheitel bis zur Sohle messen, kommt auf 1 Meter 90 und staubt $190.000 ab. Der zweite General stellt sich auf die Zehenspitzen und streckt die Arme aus, wodurch er auf 2 Meter 30 kommt und $230.000 mit nach Hause nimmt. Als der dritte General gefragt wird, zwischen welchen Punkten gemessen werden soll, da antwortet er kurz und knapp:
„Von der Spitze meines Gliedes bis zu meine Hoden.“

Schickt ihn der Sachbearbeiter in die medizinische Abteilung, um die Messung vornehmen zu lassen. Dort wird er aufgefordert, sich auszuziehen. Er lässt die Hosen runter und der Arzt staunt:
„Mein Gott, wo sind ihre Hoden?“

Antwortet der General:
„In Vietnam…“

-----------------------------------------

Eine Bar auf einem Hochhaus, 2 Männer sitzen nebeneinander, sagt der eine zum anderen:
„Weißt du was, man kann hier vom Dach hinunterspringen, ohne dass einem etwas passiert!“

Der zweite:
„Das beweise erst mal!“

Er springt vom Dach, steht unten auf und kommt wieder in die Bar. Der Zweite:
„Das muss ich auch probieren.“

Er springt hinunter und stirbt. Darauf der Barkeeper zum Ersten:
„Weißt Du was? Wenn du besoffen bist, bist du ein echtes Arschloch, Superman!“ :jump:
Manche Leute sind nicht wirklich dumm, die haben nur Pech beim Nachdenken.

Benutzeravatar

Prasat
Member+
Registriert: 03.06.2010 22:05
Wohnort: Ludwigsburg, manchmal HuaHin, Prasat, Surin

Re: Auflockerung :-)

#3507

Beitrag von Prasat » 06.05.2018 01:47

Stehen drei Schlosser vor der Himmelstür: Ein Pole, ein Italiener und ein Deutscher.

Kommt Petrus raus:
„Hey, Jungs, ich würde mir ganz gerne ein neues Portal machen lassen. Könnt Ihr mir ein paar Angebote machen?“

„Naja“, sagt der Pole und schaut sich das grosse Tor an, „mit 600 Euro bist Du dabei!“

Petrus:
„600 Euro? Wie kommst Du auf DEN Preis?“

Der Pole:
„Tja, ganz einfach: 200 für mich, 200 für die Steuer und 200 für’s Material“.

Der Italiener:
„Also, ich würd’s für 900 Euro machen“

Petrus:
„900? Wie kommst Du denn darauf?“

„Naja, also, 300 für mich, 300 für die Steuer und 300 Material…“

Schliesslich der Deutsche:
„Tja, Petrus, 3000 und ich mache es…“

Petrus:
„3000??? Wie willst Du denn DEN hohen Preis rechtfertigen?“

Der Deutsche:
„Pssst, Petrus, komm mal her…“

Petrus tritt heran, der Deutsche flüstert:
„Mann, ist doch ganz einfach: 1000 für mich, 1000 für Dich, 400 für den Italiener, dass er die Klappe hält und 600 für den Polen, dass er’s macht!“

--------------------------------------------

Sagt der dicke Bär:
„Wenn ich im Wald brülle, fürchtet sich der ganze Wald.“

Der starke Löwe:
„Wenn ich in der Wüste brülle, fürchtet sich die ganze Wüste.“

Darauf das kleine Huhn:
„Wenn ich huste, fürchtet sich die ganze Welt!“

--------------------------------------------

Nikolaus ist auf die Erde gekommen. Er trifft Fritzchen und fragt ihn:
„Was wünscht du dir zu Weihnachten?“

Fritzchen sagt:
„Das sag ich nicht!“

„Ich weiß es aber trotzdem“, antwortet der Nikolaus, „Du wünscht Dir ein Feuerwehrauto!“

Fritzchen ist ganz erstaunt und fragt:
„Woher weißt du denn das?“

Nikolaus reibt Fritzchen die Nase zwischen Daumen und Zeigefinger und sagt:
„Das hab ich an deiner Nasenspitze gesehen. Ich weiß auch das du dir noch ein Fahrrad wünscht!“

Fritzchen wieder ganz erstaunt:
„Woher weißt du das?“

Nikolaus reibt wieder Fritzchens Nase zwischen Daumen und Zeigefinger und sagt:
„Ich weiß auch deinen größten Wunsch: eine Eisenbahn!“

Fritzchen ist schon ganz aus dem Häuschen und fragt wieder:
„Woher weißt du das?“

Nikolaus reibt wieder die Nase zwischen Daumen und Zeigefinger und sagt:
„Das hab ich an deiner Nasenspitze gesehn.“

Da sagt Fritzchen:
„Gell Nikolaus, die Engel haben im Himmel keine Höschen an!“

Diesmal ist der Nikolaus ganz erstaunt:
„Woher weißt Du das, hast du es auch an meiner Nasenspitze gesehn?“

Da antwortet Fritzchen:
„Nein, ich habs an Deinen Fingern gerochen!!“ :rofl:
Manche Leute sind nicht wirklich dumm, die haben nur Pech beim Nachdenken.

Benutzeravatar

Prasat
Member+
Registriert: 03.06.2010 22:05
Wohnort: Ludwigsburg, manchmal HuaHin, Prasat, Surin

Re: Auflockerung :-)

#3508

Beitrag von Prasat » 06.05.2018 22:49

Oscar Wilde (engl. Schriftsteller, 1854-1900):
„Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiß, ob sie wiederkommen.“

----------------------------------------

Albert Schweitzer (dt. Theologe, Mediziner & Phil., 1875-1965):
„Wer glaubt, ein Christ zu sein, weil er die Kirche besucht, irrt sich. Man wird ja auch kein Auto, wenn man in einer Garage steht.“

----------------------------------------

Du bist so dumm, da könnten 10 davon blöd werden!
Manche Leute sind nicht wirklich dumm, die haben nur Pech beim Nachdenken.

Benutzeravatar

Prasat
Member+
Registriert: 03.06.2010 22:05
Wohnort: Ludwigsburg, manchmal HuaHin, Prasat, Surin

Re: Auflockerung :-)

#3509

Beitrag von Prasat » 08.05.2018 00:35

Was der Zucker im Bier, bist du in meinem Leben! ;-D

----------------------------------------

Wenn Dummheit Radfahren könnte, müßtest du Bergauf bremsen!

----------------------------------------

Weisst Du, was der Unterschied zwischen Dir und ner Dose Chappi ist? Chappi gibts auch mit Hirn!

----------------------------------------

Was meinst du als unbeteiligter eigentlich zum Thema Intelligenz?

----------------------------------------

Du hast die Suppe der Weisheit wohl mit ’ner Gabel gegessen!

----------------------------------------

Herr laß Gras wachsen, die Zahl der Rindviecher nimmt ständig zu!
Manche Leute sind nicht wirklich dumm, die haben nur Pech beim Nachdenken.

Benutzeravatar

Prasat
Member+
Registriert: 03.06.2010 22:05
Wohnort: Ludwigsburg, manchmal HuaHin, Prasat, Surin

Re: Auflockerung :-)

#3510

Beitrag von Prasat » 08.05.2018 21:54

„Haben sie den Einbruch so begangen, wie ich ihn eben geschildert habe, Herr Angeklagter?“, fragt der Richter.

„Nein, aber ihre Idee ist auch nicht schlecht!“ :eyeroll:

---------------------------------------

Christoph wurde vom Richter zu einer Geldstrafe vererteilt, weil er zum Hausmeister gesagt hat, er habe ein Gesicht wie ein Arsch. Darauf versprach Christoph, so etwas nie wieder zu sagen. Zwei Tage später sieht er den Hausmeister in einem Lokal einen Kaffee trinken. Da geht Christoph zu ihm hin und fragt:
„Na, schmeckt der Einlauf?“

--------------------------------------

Im Gerichtssaal. Richter:
„Was genau war denn in dem Brief?“
Angeklagter:
„Sag ich nicht, Briefgeheimnis!“
Richter:
„Was haben Sie demjenigen, den Sie daraufhin angerufen haben wollen, gesagt?“
Angeklagter:
„Sag ich auch nicht, Fernmeldegeheimnis.“
Richter:
„Und wie viel Geld habe sie nun letztendlich bekommen?“
Angeklagter:
„Sag ich nicht, Bankgeheimnis!“
Richter:
„Nun dann verurteile ich Sie zu 2 Jahren Haft!“
Angeklagter:
„Warum das?“
Richter:
„Staatsgeheimnis.“
Manche Leute sind nicht wirklich dumm, die haben nur Pech beim Nachdenken.

Antworten