Über den Wolken

Musik, Bilder, Videos, TV-Tips
Forumsregeln
Bitte unbedingt vor einer Registrierung/Anmeldung lesen.
Benutzeravatar

phimax
der mit dem Besen
Registriert: 16.03.2007 21:20

Re: Über den Wolken

#61

Beitrag von phimax » 03.09.2017 20:17

Gruß Mek
Wer das Extreme kennt, weiß das Normale zu schätzen.

Benutzeravatar

Topic author
Hancock
Member+
Registriert: 04.06.2010 14:47
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Über den Wolken

#62

Beitrag von Hancock » 03.09.2017 22:12

Bei dem Video werden ja gleich mehrere Gesetze verletzt! :eyeroll:
Am Flugzeugfriedhof hatte ich ursprünglich geplant, ebenfalls zu fliegen. Das Gelände war mir dann aber doch zu offen. Ich nehme mir für die nächste Tour aber vor, etwas forscher zu sein!

Beruhigend für mich: Der Ersteller des Videos schlägt sich mit den gleichen Bildfehler rum wie ich. An Horst liegt es aber nicht, die Originale sind fehlerfrei.

Benutzeravatar

DisainaM
Member+
Registriert: 03.06.2010 16:45

Re: Über den Wolken

#63

Beitrag von DisainaM » 04.09.2017 14:31

wenn der fertige Film den Fehler nicht hat,

aber bei youtube ist er zu sehen,

dann haben wir folgendes Problem;

Du hast ein Video in 4K gedreht und geschnitten,
beim upload bei youtube sieht man aber Fragmentfehler.

Das kommt daher, weil bestimmte dunkle Farbskalen bei einem Generationsverlust durch umkonvertieren bei youtube grob gepixelt werden.

Abhilfe verschafft,
das betreffende Video, was zu youtube hochgeladen werden soll,
nicht als normale H264 Datei vom Schnittprogramm ausgeben zu lassen,
sondern extra in ein spezielles youtube Format welche man unter dem Format, bei der Vorgabe einstellt.
ps.
in den Exporteinstellungen meiner Premiere 2014 (Pantip Version) hat man da zwar die Möglichkeit zur 4 K Ausgabe, aber nicht als youtube Vorgabe
da besteht nur die Möglichkeit zu einer youtube HD 1080 Vorgabe, also
Format : H,264
Vorgabe : - youtube HD 1080

bekommt youtube dann ein File hochgeladen, das ihren Vorgaben entspricht,
müssen sie es dann nicht nochmal umkonvertieren, woraus dann beim Generationsverlust der beschriebene Fragmentfehler entsteht.

Benutzeravatar

Topic author
Hancock
Member+
Registriert: 04.06.2010 14:47
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Über den Wolken

#64

Beitrag von Hancock » 05.09.2017 23:40

wenn der fertige Film den Fehler nicht hat,

aber bei youtube ist er zu sehen,
Der fertige mp4-Film hat das Problem ja schon, und ich bekomme es nicht weg. Das Originalmaterial hat es nicht, also die mov-Datei von Horst!
:gruebel:

Benutzeravatar

DisainaM
Member+
Registriert: 03.06.2010 16:45

Re: Über den Wolken

#65

Beitrag von DisainaM » 06.09.2017 07:38

wenn Du mov. direkt bearbeiten kannst,
muss Du die Kontraste bei der Bearbeitung des mov Films im Schnittprogramm verstärken,
und anschliessend die Datei in mp4 exportieren, allerdings von der Auflösung eine Stufe tiefer, als Dein Ausgangsmaterial.

Frage lautet,
ist der Fehler dann verschwunden ?

Benutzeravatar

Topic author
Hancock
Member+
Registriert: 04.06.2010 14:47
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Über den Wolken

#66

Beitrag von Hancock » 06.09.2017 18:21

Das hab ich ja immer so gemacht. Ich werde mal einen anderen Ansatz versuchen, scheinbar ist die Exportfunktion von Magix nicht immer so der Hit. Jemand anders hat das Problem so gelöst: Export aus Magix in avi raw, Weiterverarbeitung und somit mp4-Erstellung mit einem Tool namens Handbrake. Das werde ich auch mal antesten. :-)

Benutzeravatar

Topic author
Hancock
Member+
Registriert: 04.06.2010 14:47
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Über den Wolken

#67

Beitrag von Hancock » 21.09.2017 23:05

So, habe eben meinen Antrag auf Flugerlaubnis (bzw. Foto-/Video-Erlaubnis, denn darum geht es) nach LOS geschickt. Eigentlich ganz einfach: Die beiden Formulare auf https://www.caat.or.th/en/archives/cate ... ne-1234-en ausfüllen, Formulare sowie Versicherungsnachweis und Passkopie einscannen und als PDF aufbereiten, und alles an die beiden Mailadressen schicken, die auf den Formularen aufgedruckt sind.

Mal sehen, ob es klappt. Offiziell wird eine Bearbeitungszeit von 60 Tagen genannt. Da ich erst in gut drei Monaten fliegen werde, sollte es passen. Bisher habe ich aber nur von Empfangsbestätigungen und Nachfragen seitens der CAAT gehört. Von einer erteilten Genehmigung habe ich noch nichts gelesen. Aber es ist ja alles noch recht neu! :-)

Benutzeravatar

Topic author
Hancock
Member+
Registriert: 04.06.2010 14:47
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Über den Wolken

#68

Beitrag von Hancock » 23.09.2017 10:41

Eben kam bereits die Eingangsbestätigung rein:
We have received your registration, For your information, you should plan ahead before you bring your UAV to Thailand. Since you have registered for UAV, I will send your personal information to National Intelligence Agency, Immigration Bureau and Office of Narcotics Control. It will take approximately 60 days to get the result before I can process the approval.

Na, dann schaun mer mal. :-)

Benutzeravatar

DisainaM
Member+
Registriert: 03.06.2010 16:45

Re: Über den Wolken

#69

Beitrag von DisainaM » 23.09.2017 19:46

mal zum Vergleich

Video 1 wurde auf einem speziellen HD 1080 youtube Format bei Adobe Premiere herausgegeben, und hat 71 MB
(und ist trotz Ausgabeformat H264, ein html5 Format)
https://youtu.be/qbzIX22oXDE

Video 2 wurde bei AP in 4 K ausgegeben, und hat nur 52 MB
(ist auch in H264 ausgegeben worden, aber ist kein html5 Video)
https://www.youtube.com/watch?v=-1Y_RXZzbIo

das Problem liegt eindeutig an der mangelnden Konvertierungsoption, bz an einen mangelnden Konverter (veraltet)
wenn Du bei beiden Videos die möglich Auslösung auswählst, wird klar,
das Ausgabeformat sagt nichts über die Qualität aus.

Benutzeravatar

DisainaM
Member+
Registriert: 03.06.2010 16:45

Re: Über den Wolken

#70

Beitrag von DisainaM » 24.09.2017 12:31

Fachleute beschreiben das so
How to Export 4K Video for YouTube in Premiere Pro CC
Vlady Radev March 20, 2017 Blog 4
Finding out of the best way to get optimal results when exporting your 4K videos in Adobe Premiere Pro CC for YouTube could be a bit tricky and definitely can take some time to nail it down. With the advent of 4K acquisition, exporting those files with the maximum image quality becomes even more crucial for your professional workflow especially when considering that 4K resolution isn’t nearly as forgiving as 1080p when it comes to resolving detail, compression artifacts, and noise levels. So, to completely eliminate the trial and error and maximize the results produced at this particular stage of the post-production process, Maxwell Ridgeway showcases his personal workflow regarding the export of 4K videos optimized for YouTube in Adobe Premiere Pro CC.
Bringen wir es auf den Punkt,
die standartmässigen Ausgabeformateinstellungen haben oft sehr niedrige Bitraten,
die man korrigieren muss.

Bild

so, nun die Ausgabesettings für mein Adobe Premiere 2014 Version (keine neueste AP Abo Version ...)

Bild

während also mit der neuesten Version,
bei 65 Bitrate (bei beiden identisch),
mit der doppelten Framerate (60 fps) (meine 2014 hat nur 30 fps)

bei 3 Minuten auf 1.430 MB kommt - also etwa 475 MB pro Minute
komme ich bei 2,5 Minuten auf 1.142 - also etwa 450 MB pro Minute

da er aber 60fps und ich nur 30fps habe,
schlägt hier wohl der neue Sony XAVC codec zu buche, der in den neueren Version zum Zuge kommt,
und bei H264 die Level 5.2 codierung erlaubt (meine Version kann nur 5.1 codieren)
https://forums.adobe.com/thread/1175077

In der Praxis bedeutet es,
wenn ich ein 1,4 GB File zu youtube hochlade,
muss youtube die Datei wieder umkonvertieren,
Kernpunkt ist die Frage,
wiehoch der Generationsverlust dieser umkonvertierung ist,
ob er ausreicht, dass in dunklen Schattierungen die Klötzchenbildung beginnt.

Es kann sein,
das man im Endergebnis besser fährt,
(wie bei mir)
wenn ich auf Premiere anstatt einer 4K Ausgabedatei im "Nicht Sony XAVC Codec",
der bei der umkonvertierung bei youtube danach erbärmlich bei den Schattenbereichen aussieht,
besser fahre,
wenn ich gleich auf Premiere ein spezielles youtube Ausgabeformat in 1080 und nicht 4K auswähle,
wie das erste Video.

so, daselbe Video (nur mit Text angereichert) als 4K mit 65Bitrate eine 530 MB Datei für 1 Minute,
hochgeladen bei youtube
https://www.youtube.com/watch?v=nCan6Bo0p2o

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast